Startseite | IBC im Garten | 2 in 1 Regentonnen

2 in 1 Regentonnen

« Bewässerung und Bepflanzung in einem »

Regenwasser für die Gartenbewässerung zu nutzen ist clever. Damit das allerdings klappt, braucht es eine oder mehrere Regentonnen. Die sehen direkt am Haus, wo die Regenrinne entlangläuft, meist weniger schick aus. Mit den sogenannten 2 in 1 Regentonnen gibt es zum Glück ästhetische Alternativen. Was Sie über diese raffinierte Kombination aus Tonne und Blumentopf wissen sollten, erklären wir gerne.

Regenwasser: kostenlos und hochwertig

Wer einen eigenen Garten hat, kommt im Sommer ums Gießen kaum herum. Pflanzen brauchen schließlich Wasser, um gedeihen und überleben zu können. Ideal ist dafür Regenwasser. Es fällt nicht nur kostenlos vom Himmel, sondern weist auch genau jene Qualität auf, die sich Pflanzen wünschen. Dummerweise hat die Regenwassernutzung einen großen Haken – der Regen muss nämlich erst einmal gesammelt werden, bevor man damit den Garten bewässern kann.

1000l-ibc-wassertank-gespuelt-auf-holzpalette

Das geschieht mit Hilfe einer Wassertonne oder eines IBC Containers. Beides sieht meist nicht sonderlich hübsch im Garten aus. Das Idyll im Grünen kann da leicht mal getrübt werden. Zum Glück gibt es Alternativen. Die 2 in 1 Regentonnen verbinden hohe Funktionalität mit toller Optik. „2 in 1“ heißt in diesem Fall, dass eine Designtonne mit einem Blumentopf kombiniert wird. Durch die Bepflanzung lässt sich dann das Aussehen der Tonne individuell beeinflussen. Und mit etwas Geschick kann die Pflanze den Tonnenkorpus sogar verbergen. Regen ästhetischer zu nutzen, ist jedenfalls kaum möglich.

Regenwassernutzung – so funktioniert es

Wer einfach nur ein großes offenes Gefäß in seinen Garten stellt und darauf hofft, dass es durch den Regen gefüllt wird, kann lange warten. Natürlich landen Regentropfen darin. Die Gesamtfläche ist in der Regel allerdings viel zu gering, um damit den Speicher in einem vertretbaren zeitlichen Rahmen zu füllen. Bei einem Dach sieht das hingegen schon ganz anders aus. Hier werden die Regentropfen auf einer sehr großen Fläche gesammelt, was naturgemäß zur Folge hat, dass auch mehr Wasser aufgefangen werden kann.

regendieb-pro-fuer-dn-70-100-fallrohr-bis-200m2-dachflaeche

Vom Dach fließt das Wasser in die Dachrinne und von dort über ein Fallrohr in die Kanalisation. Um das abfließende Wasser für die Gartenbewässerung nutzen zu können, muss nun lediglich ein sogenannter Regensammler oder Regendieb in das Fallrohr eingebaut werden. Er funktioniert im Prinzip wie eine Weiche, die das Wasser aus dem Rohr in einen Wasserspeicher umleitet.

speedy-regensammler-fuer-dn-70-100-fallrohr-bis-80m2-dachflaeche

Das Problem dabei: Herkömmliche Behälter für Wasser sehen meist alles andere als schön aus und stören so den optischen Gesamteindruck. Was also tun? Die einfachste Lösung lautet 2 in 1 Regentonnen.

2 in 1: Wasserspeicher mit Blumentopf

2 in 1 Designtonnen bestehen aus der Kombination einer Design Regentonne mit einem Pflanzgefäß. Schon die Regentonne alleine ist in diesem Fall optisch deutlich reizvoller als herkömmliche Tonnen. Meist sind sie in einem schnörkellosen, modernen Design gehalten, das auf den ersten Blick wahrlich nicht an eine Regentonne erinnert. Schon dadurch lässt sich eine deutliche, optische Verbesserung erreichen.

350l-regenspeicher-color-2in1-mit-pflanzschale

Der Clou an diesem Prinzip ist allerdings die Kombi mit dem Pflanzgefäß. Es befindet sich oben auf der Design Tonne und kann idealerweise mit rankenden Pflanzen bestückt werden, welche die Tonne dann zusätzlich verschönern. Die Funktion als Regensammelgefäß wird dadurch nicht beeinträchtigt.

350l-regenspeicher-stone-2in1-mit-pflanzschale

Und man muss sich auch keine Sorgen über das Fassungsvermögen derartiger Tonnen machen. Im Regelfall beträgt es zwischen 300 und 350 Litern, was für einen mittelgroßen Garten normalerweise vollkommen ausreichend ist. 2 in 1 bedeutet also konkret, dass man zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt – und zwar überaus elegant, reizvoll und höchst individuell.

Weitere Vorteile der Regentonne mit Blumentopf

Wer den Regen nutzen möchte, um seinen Garten zu bewässern und dabei auf eine gewisse Ästhetik nicht verzichten möchte, kommt eigentlich um die 2 in 1 Regentonnen nicht herum. Neben dem zeitlosen Design und dem integrierten Blumentopf bieten sie zudem eine Reihe weiterer Vorteile. Da ist etwa das Material, aus dem sie gefertigt werden – Polyethylen. Dieser Kunststoff ist enorm robust und trotzt Wind und Wetter über Jahre. Er ist darüber hinaus auch noch enorm langlebig und sicher. Zusätzlich lassen sich in jede Tonne problemlos die gewünschten Armaturen einbauen, der die Wasserentnahme naturgemäß sehr erleichtert.

300l-design-regentonne-2in1-wasserbehaelter-mit-pflanzschale

Man stellt einfach die Gießkanne unter den Hahn und lässt sie volllaufen – eine elegante, praktische und saubere Lösung. Da die Tonnen leer auch noch sehr wenig Gewicht aufweisen, lassen sie sich auch gut bewegen. Sie im Winter beispielsweise in die Garage oder in einen Schuppen zu verbringen ist für eine einzelne Person überhaupt kein Problem. Der bepflanzte Blumentopf wiederum kann entnommen und in ein Winterquartier im Haus gestellt werden. Unkomplizierter geht es kaum.

2 in 1 Regentonnen: Optimal für die perfekte Regenwassernutzung

Optisch weniger anspruchsvolle Regentonnen sind bekanntlich eine Beleidigung für die Augen. Wer seinen Garten hegt und pflegt, ihn noch dazu liebevoll gestaltet hat, sollte auch bei der Wahl seines Wasserspeichers auf die Optik achten. 2 in 1 Tonnen sind dafür perfekt. Sie bieten jede Menge Freiraum zur individuellen Gestaltung per Blumentopf und sorgen damit garantiert für Aufmerksamkeit.

350l-regenspeicher-natura-2in1-mit-pflanzschale

Vor allem aber sind sie eine mehr als sinnvolle Variante, den wertvollen Regen zu nutzen. Zu dem guten Gefühl der Regenwassernutzung gesellt sich so ein toller Anblick, der alle glücklich macht!