Startseite | IBC Zubehör | Fassheizung für 200 Liter

Fassheizung für 200 Liter

« Ideal für die Lebensmittelindustrie »

Es liegt in der Natur von Flüssigkeiten, dass sie unterschiedliche Viskositäten haben. Blut ist dicker als Wasser und deshalb auch etwas zähflüssiger – von Öl einmal ganz zu schweigen. Die Viskosität ist in der Regel abhängig von der Temperatur und damit bis zu einem gewissen Grad variabel. Wie sich mit einer Fassheizung für eine stets optimale Viskosität sorgen lässt und warum das unbedingt erforderlich ist, erfahren Sie hier.

Bestes Beispiel: Honig

Wer sein Glas Honig im Kühlschrank lagert und zum Frühstück ein leckeres Honigbrötchen genießen möchte, hat schnell mal ein Problem. Kalter Honig lässt sich nämlich so gut wie überhaupt nicht streichen. Er ist schlicht zu fest dafür. Wer seinen Honig hingegen neben dem Kühlschrank im Regal aufbewahrt, hat dieses Problem nicht. Warum ist das so?

honig-viskositaet
© runique / Fotolia.com

Schuld daran ist die Viskosität, also die Zähflüssigkeit des Honigs. Die ist nämlich abhängig von der Temperatur. Bei Zimmertemperatur oder allgemein bei höheren Temperaturen ist sie relativ gering, der Honig bleibt flüssig. Bei niedrigen Temperaturen, wie etwa ab 7 Grad Celsius im Kühlschrank, steigt sie stark an: der Honig wird fest.

Was am heimischen Frühstückstisch normalerweise kein großes Problem ist, kann in der Lebensmittelindustrie, die Honig verarbeitet, zu ernsthaften Schwierigkeiten bis hin zum Produktionsausfall führen.

Den Honig flüssig zu halten, hat für sie enorme Bedeutung. Und das wiederum bedeutet, dass eine bestimmte Temperatur vonnöten ist. Nicht nur bei Lebensmitteln, sondern auch bei vielen Chemikalien ist das von größter Bedeutung.

Wieso es eine Fassheizung braucht

Egal, ob in der Lebensmittelindustrie, der Pharmaindustrie oder ganz allgemein in der chemischen Industrie – immer wenn Flüssigkeiten wie Diesel, Harz, Öl, Vaseline, Wachs oder Fette in einem Produktionsprozess verarbeitet werden, spielt die Viskosität eine zentrale Rolle.

Motoroelwechsel
© evgenius1985 / Fotolia.com

Ist, um bei unserem Beispiel zu bleiben, der Honig zu zähflüssig, kann es sein, dass er von bestimmten Maschinen nicht mehr richtig verarbeitet werden kann. Er muss also zwingend flüssig gehalten werden. Und das gelingt am besten mit der richtigen Temperatur. Dummerweise ist diese an vielen Lagerorten nicht gegeben. Meistens ist es dort deutlich zu kalt.

Da Fässer immer noch die am weitesten verbreiteten Lagergefäße für Flüssigkeiten sind, machen deshalb Fassheizer oder Fasswärmer Sinn.

Dabei handelt es sich um eine Heizung, die von außen das Fass und damit auch seinen Inhalt erwärmt oder eine konstante Temperatur hält. Man darf sich so eine Fassheizung entweder als Fassbodenheizung oder als eine Art Heizmantel vorstellen. Dieser Mantel umhüllt das Fass dann passgenau.

200-liter-fassheizer-0-120oc-heizmantel-fuer-lebensmittel-230v

Eine Fassheizung für 200 Liter ist beispielsweise genau auf ein Fass mit einem Fassungsvermögen von 200 Litern ausgelegt. Die Wärme wird dabei stets mittels Strom erzeugt. Meistens lassen sich unterschiedliche Temperaturen einstellen. Fassheizer gehören mittlerweile zum wichtigsten Fasszubehör überhaupt und eignen sich für verschiedenen Begebenheiten.

So gibt es für bestimmte Umstände in vielen Fällen eine spezielle Fassheizung:

Der Klassiker: Die Fassheizung für 200 Liter

Liter ist typischerweise die Maßeinheit, in der das Fassungsvermögen von Fässern angegeben wird. Folglich orientieren sich auch die Größenangaben der Fasswärmer daran. Die am weitesten verbreitete Größe ist die Fassheizung für 200 Liter. Diese Größe ist praktisch in allen industriell-gewerblichen Bereichen von der Lebensmittelindustrie über die Pharmaindustrie bis hin zum Handwerk zu finden.

fassheizer-0-bis-120oc-silikonkautschuk-fassguertel-230v

Eine Fassheizung für 200 Liter ist in den allermeisten Fällen als Heizmantel konzipiert, und wird um das Fass gelegt, sowie mit einem Isolierdeckel ergänzt. Typischerweise kann die Heizung mittels Thermostat stufenlos geregelt werden. Temperaturen zwischen 0 und 120 Grad Celsius sind dabei oft kein Problem. Es gibt sogar stärkere Fasswärmer, die Temperaturen bis zu 200 Grad Celsius erreichen können.

fassheizer-0-90oc-heizmantel-230v

Gefertigt werden sie in der Regel aus einem Silikongewebegemisch. Das ist einerseits temperaturbeständig, gewährleistet aber andererseits auch die hohen hygienischen Standards, die insbesondere in der Pharmaindustrie und der Lebensmittelindustrie vonnöten sind.

Achtung: Viele Fassheizungen sind für Kunststofffässer nicht geeignet. Dies gilt es abzuklären.

Heizung für Fässer: Die Alternativen zum Mantel

Die klassische Fassheizung für 200 Liter ist sicherlich die effektivste Form, wenn es um Fassheizer geht. Auf jeden Fall ist sie die am weitesten verbreitete. Dennoch gibt es zwei Alternativen, die durchaus Sinn machen können und sich für unterschiedliche Liter-Größen eignen. Da wäre zunächst einmal die Fassbodenheizung. Sie erwärmt das Fass von unten.

fassbodenheizer-0-bis-120oc-230v

Anders ausgedrückt: Das Fass muss auf die Fassbodenheizung gestellt werden. Das ist problemlos möglich, da die Heizung im Kern aus einer glasimprägnierten Silikonheizmatte und einem Metallgestell besteht. Sie eignet sich damit auch für Fässer, deren Fassungsvermögen geringer als 200 Liter ist. Soll ein Fassinhalt besonders schnell aufgeheizt werden, empfiehlt sich die Kombination aus Mantel und Bodenheizung, die normalerweise auch Temperaturen von bis zu 120 Grad Celsius erreicht. Wenn keine bestimmten Temperaturen erforderlich sind, sondern der Inhalt eines Fasses lediglich warmgehalten bzw. vor der Kälte etwas geschützt werden soll, bieten sich sogenannte Thermohauben für Fässer an.

220l-fass-thermohaube-rundhaube

Im Grunde genommen handelt sich dabei nicht um eine Heizung, sondern um eine Art Dämmung, die vor Kälte oder alternativ im Sommer auch vor zu großer Hitze schützt. Es versteht sich von selbst, dass sich damit bestimmte Viskositäten nicht aufrechterhalten lassen. Das Prinzip dahinter ist viel zu ungenau. Dennoch kann auch die Thermohaube eine wertvolle Hilfe sein – etwa wenn es darum geht, Flüssigkeiten vor dem Einfrieren zu schätzen.

Fassheizung und Preise: Lohnende Investitionen

Auch die Preise für Fassheizer variieren natürlich. Sie sind abhängig von der Ausstattung und dem Leistungsvermögen der jeweiligen Heizung. Während eine hochwertige Thermohaube bereits für rund 30 Euro zu haben ist, können für einen Hochtemperatur-Heizmantel, der in der Pharmaindustrie und der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommt, auch schnell fünfstellige Beträge aufgerufen werden.

Doch die Investition lohnt sich. Schließlich ist sie in vielen Fällen Basis dafür, dass Produktionsprozesse störungsfrei und schnell ablaufen können.

Warum Fassheizungen wirklich Sinn machen

Produktionsprozesse sind heute sehr komplexe Vorgänge, bei denen verschiedene Faktoren nicht nur eine Rolle spielen, sondern möglichst auch reibungslos ineinander greifen müssen. Störungen können da nicht nur ärgerlich sein, sondern gar den Unternehmenserfolg gefährden. Ganz abgesehen davon, dass die Produktqualität erheblich leiden kann.

fassheizer-hoechsttemperatur-heizmantel-0-200oc-230v

Da die Viskosität bei der Verarbeitung von Flüssigkeiten eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt, machen Fassheizungen nicht nur in der Lebensmittelindustrie Sinn. Für eine Fassheizung spricht im Übrigen auch, dass sie sehr leicht zu bedienen ist und flexibel verwandt werden kann.