Startseite | IBC Zubehör | Garantia Regendiebe

Garantia Regendiebe

« Praktische Helfer bei der Bewässerung »

Es muss nicht immer gleich Trinkwasser sein. Zum Gießen im Garten beispielsweise eignet sich Regenwasser sogar viel besser. Zuvor muss es allerdings gesammelt werden – und das geht am einfachsten und saubersten mit einem sogenannten Regendieb. Wie genau der funktioniert, was man beachten sollte und warum ein Garantia Regendieb eine gute Wahl ist, erfahren Sie hier.

Effiziente Bewässerung spart bares Geld

Wer die Pflanzen in seinem Garten mit Trinkwasser aus der Wasserleitung gießt, begeht im Grunde ein kleines Sakrileg. Trinkwasser ist nämlich viel zu kostbar, um damit den Rasen, Bäume, Sträucher und das Gemüse zu wässern. Es kostet darüber hinaus Geld und ist für die Pflanzen selbst auch nicht unbedingt die erste Wahl. Auch wenn man während eines heißen Sommers womöglich nicht ganz ohne Trinkwasser im Garten auskommt, stellt Regenwasser eindeutig die bessere Alternative dar – vor allem dann, wenn das Wasser aus der Leitung relativ hart bzw. stark kalkhaltig ist, was die meisten Pflanzen überhaupt nicht mögen. Bei Regenwasser handelt es sich hingegen grundsätzlich um weiches Wasser, das sich perfekt zum Gießen eignet. Bevor es in die Gießkanne oder den Gartenschlauch kommt muss es allerdings zunächst einmal gesammelt werden. Dazu braucht es neben einer Regentonne vor allem Regensammler bzw. den sogenannten Regendieb, der es zielgerichtet in die Tonne leitet und gleichzeitig von grobem Schmutz befreit.

Wie funktioniert das Regensammeln eigentlich?

Ja, der Regen fällt vom Himmel – und theoretisch würde es reichen, einfach nur ein großes Gefäß im Freien aufzustellen und darin die Regentropfen zu sammeln. In der Praxis jedoch wäre das ein ziemlich mühseliges und langwieriges Unterfangen. Um auf diese Weise etwa eine durchschnittlich große Regentonne zu füllen, müsste es schon einen stundenlang anhaltenden Starkregen geben – und zwar regelmäßig. Sinnvoller und weitaus effektiver ist es da, den Regen auf einem anderen Weg zu sammeln. Die Zauberworte heißen hier Dach, Dachrinnen und Regensammler. Der Regen, der auf die zumeist schräg verlaufende Dachfläche trifft, läuft automatisch in die Dachrinnen ab. Da eine Dachfläche relativ groß ist, treffen dort auch stets eine sehr große Anzahl von Regentropfen auf.

speedy-regensammler-fuer-dn-70-100-fallrohr-bis-80m2-dachflaeche

 

Von den Dachrinnen wird das so gesammelte Wasser dann über ein Fallrohr abgeleitet. In diesem Fallrohr wiederum befindet sich ein Regendieb, der das kostbare Nass in die Tonne strömen lässt. Darüber hinaus sorgt er mittels mechanischer Filtereinrichtung (Sieb) dafür, dass Laub, Sand, Vogelkot und ähnliches nicht in die Tonne gelangen können. Das gesammelte Regenwasser bleibt somit sauber und lässt sich deshalb auch längerfristig für die Gartenbewässerung nutzen. Klar, dass das nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch sehr kostengünstig ist. Denn: Regenwasser gibt es für lau.

Fallrohrautomat-Laubabweisersieb

Wie ein Garantia Regendieb arbeitet

Es dürfte nun klar sein, dass es beim Sammeln von Regen vor allem auf die Regendiebe ankommt. Sie sind die eigentlichen Regensammler, ohne die eine spätere Bewässerung des Gartens kaum möglich wäre. Sehen wir uns deshalb einen Garantia Regendieb etwas genauer an. Garantia ist einer der führenden Hersteller dieser Produkte. Sie sind alle als sogenannte Fallrohrautomaten konstruiert. Man kann sich Regendiebe grundsätzlich als Weichen vorstellen. Sie werden in das Fallrohr eingebaut und ändern bei Bedarf die Richtung des Wasserlaufs. Während normalerweise das Wasser aus dem Rohr als Abwasser in die Kanalisation fließt, sorgen sie dafür, dass es nun bei Bedarf in eine Tonne umgeleitet werden kann.

regendieb-pro-fuer-dn-70-100-fallrohr-bis-200m2-dachflaeche

Ein Garantia Regendieb verfügt grundsätzlich über eine Filtereinrichtung, die das Nass von groben Verschmutzungen säubert. Je nach gewähltem Produkt können sie zumeist auch auf Winter- bzw. Sommerbetrieb eingestellt werden. Die Montage ist sehr einfach und stellt in der Regel auch für Ungeübte kein Problem dar. Gefertigt wird ein Garantia Regendieb zumeist aus hochwertigem und sehr robustem Polypropylen, was eine lange Haltbarkeit bei Wind und Wetter garantiert.

Garantia – top Marke, wenn es um die Bewässerung geht

Garantia ist eine Handelsmarke der Graf GmbH und gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Produkten für die Gartenbewässerung. Das in Baden-Württemberg beheimatete Unternehmen hat sich vor allem mit seinen Auffangsystemen, seinen Tanks und Tonnen einen Namen gemacht. Darüber hinaus bietet es jede Menge durchdachtes Zubehör an, die die Nutzung von Regenwasser erleichtern. Man kann also durchaus sagen, dass es sich hierbei um einen absoluten Top-Partner rund um das Thema Bewässerung handelt – und das bezieht sich ausdrücklich auch auf die Qualität und die Haltbarkeit der Produkte.

400l-Wandtank-ROCKY-Deko-Regenspeicher-Steinoptik-1a

Die wirklich sinnvolle Art der Bewässerung

Keine Frage: Regen zu sammeln stellt eine mehr als sinnvolle Art dar, um die Gartenbewässerung zu gewährleisten. Nicht nur, dass sich dadurch die kostbare Ressource Trinkwasser schonen lässt und man damit erheblich an Geld sparen kann, vielmehr gedeihen Pflanzen auch besser, wenn sie gewissermaßen mit Regentropfen gegossen werden. Zwar sind zunächst Investitionen fällig, man braucht eine Tonne oder einen IBC und eben auch einen Regendieb, jedoch hält sich der finanzielle Aufwand dafür in Grenzen. Außerdem rechnen sich diese Investitionen dank der Einsparungen beim Trinkwasser relativ schnell.

ibc-deckel-einlauf-fuer-200m2-regendieb-pro-garantia-inklusive-verbindungsset

Übrigens muss man nicht unbedingt ein eigenes Haus haben, um Regenwasser für die Bewässerung nutzen zu können. Auch die Dachflächen von Schuppen oder Gartenhäuschen eignen sich dafür. Insofern kann die Methode also durchaus auch bei Schrebergärten angewandt werden. Und mit dem richtigen Zubehör muss man auch nicht auf den gewohnten Komfort beim Gießen verzichten. Kurzum: Es lohnt sich allemal, darüber nachzudenken, die Bewässerung des eigenen Gartens umzustellen, einen Regendieb einzusetzen und zukünftig den Wasserhahn seltener aufdrehen zu müssen.