Startseite | IBC in Unternehmen | IBC für Lebensmittel
© monticellllo / Fotolia.com

IBC für Lebensmittel

« So kommen Intermediate Bulk Container in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz »

Intermediate Bulk Container haben ihren Ursprung im industriellen Bereich. Sie eignen sich insbesondere für die Lagerung und den Transport von Flüssigkeiten. Dank ihrer stabilen Bauweise sind sie sogar für Gefahrengut geeignet und halten extremen Außeneinflüssen stand. Außerdem gibt es lebensmittelechte IBC Behälter, die auch in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen.

Hohe Ansprüche an Qualität

Die gesetzlichen Vorschriften sind besonders hoch, wenn es um Lebensmittel geht. Bereits die Rohstoffe unterliegen einer strengen Kontrolle und der Weg bis hin zum Endprodukt im Einzelhandel ist lang. Jeder Schritt wird bewacht, damit die Ware später die vorgegebenen Qualitätsansprüche und Normen erfüllt. Es kommt also nicht nur darauf an, Erzeugnisse von hoher Güte zu verwenden, sondern auch dafür zu sorgen, dass Produkte frisch, unverfälscht und sicher an ihr Ziel gelangen. Ebenso muss ein sicherer und hygienisch einwandfreier Transport gewährleistet sein.

Verschiedene Getraenke in einem Supermarkt
© Africa Studio / Fotolia.com

Anhand dieser Voraussetzungen sind IBC Container für Lebensmittel entwickelt worden. Zum einen erfüllen sie strenge Hygienevorschriften und zum anderen verfügen sie über hervorragende Transport- und Lagereigenschaften.

Die Lebensmittelindustrie benötigt große Lagerkapazitäten

Container für Lebensmittel müssen nicht nur vorgegebenen Standards entsprechen, sondern gleichwohl Kapazitäten bestmöglich ausnutzen. Dank ihrer kubischen Bauweise haben IBCs ein hohes Fassungsvermögen und benötigen hierfür nur wenig Stellfläche. Das Volumen des am weitesten verbreiteten Modells beträgt 1000 l. Als Transport- und Lagerungsalternative kämen lediglich Fässer infrage, deren Aufnahmefähigkeit meist auf 200 l begrenzt ist. Der Aufwand für das Befüllen und Entleeren ist also um ein Vielfaches höher, als es mit einem IBC Tank der Fall ist.

Die Behälter lassen sich zudem gut nebeneinander stellen und stapeln – dadurch verschenken sie kaum Platz.

Anders sieht das bei zylindrischen Fässern aus, die Zwischenräume nicht ausfüllen und auf einer Palette horizontal und vertikal gesichert werden müssen.

Ökonomische Transportwege

Der größte Kostenfaktor für die Lebensmittelindustrie ist nicht etwa die Rohstoffgewinnung oder die Herstellung. Vielmehr sind es Lagerung und Transport, die diesen Part einnehmen. Also gilt es, beide Positionen möglichst effizient zu nutzen und auf IBC Container zurückzugreifen, die diesen Voraussetzungen entsprechen. Schon beim Einkauf gilt das ökonomische Grundprinzip: Je größer die Marge, desto günstiger wird das spätere Angebot. Abhängig vom Produkt variieren die Lagerzeiten und der logistische Aufwand verlangt einiges ab.

IBC Container auf Stahlpalette NEU 1250 Liter lebensmittelecht

Auch hier punkten Intermediate Bulk Container, denn der Stahlrohrrahmen gibt mehr her, als den Schutz der Innenhülle. Er ist so konzipiert, dass Gabelstapler ihn direkt aufnehmen und verladen können. Ebenso bietet er einen festen Stand auf einer Palette und lässt sich leicht verzurren. Darüber hinaus gewährleistet die Konstruktion eine hohe Traglast, die das Aufstapeln zulässt. In einer Lagerhalle kommen IBC Lebensmittel-Container also ohne zusätzliche Regale und Stellfläche aus. Diese Vorteile machen sich ebenso beim Transport bewährt.

Lebensmittelecht – was bedeutet das?

Oberste Priorität in der Lebensmittelindustrie liegt bei der Reinheit der Waren und die damit verbundene Einhaltung von Hygienevorschriften. Daher müssen geeignete Behälter zwingend das Prädikat lebensmittelecht tragen. Verschiedene DIN-Normen schreiben exakt vor, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um Lebensmittel zu befördern. Nachzulesen sind diese im Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz (LBMG) und in der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 der Europäischen Union.

IBC Container auf Kunststoffpalette NEU 600 Liter lebensmittelecht

Der Begriff lebensmittelecht ist dabei unabdingbar und setzt voraus, dass Transportbehälter keinerlei Stoffe abgeben, auch wenn sie extremen Bedingungen wie Hitze und Wärme ausgesetzt sind. Nach DIN-Prüfungsnorm 10955 dürfen Geschmack und Geruch nicht beeinträchtigt werden. Das bedeutet zugleich, dass auch der Innendruck auf einem stabilen Niveau liegen muss. Zu beachten ist jedoch, dass für Nahrungsmittel nur neue IBC Tanks verwendet werden sollen. Gebrauchte Modelle sind ungeeignet, da es hier sein kann, das durch die vorherige Lagerung von anderen Elementen, Stoffe abgegeben und die Lebensmittel verfälscht werden.

Behältnisse für verschiedene Flüssigkeiten

Fett und Öl lagern und transportieren

Öle und Fette sind zur Herstellung von Lebensmittel unverzichtbar. Um sie in großen Margen zu transportieren, bieten sich IBC Behälter an. Doch auch hier gelten strenge Regeln, um sie sicher an ihr Ziel zu bringen. Bei zu geringen Temperaturen härten Fett-Produkte aus und können weder eingefüllt, noch abgelassen werden. Bei starker Sonneneinstrahlung verflüssigen sie sich in kurzer Zeit und im Rahmen der Temperaturschwankungen verändert sich ebenfalls der Innendruck. In beiden Extremen droht Gefahr, dass Transportbehälter platzen oder Materialschäden entstehen.

Olivenoel
© Dušan Zidar / Fotolia.com

Im Anwendungsbereich von IBCs kommen Schraubdeckel mit Automatic Breather, also mit automatischer Be- und Entlüftung, zum Einsatz und machen die Container transportsicher. Schutzplanen verhindern zusätzliche Außeneinflüsse ebenso wie Thermoschutzhüllen. Muss zwingend ein bestimmter Temperaturbereich eingehalten werden, lässt sich dieser mit einer Containerheizung oder einer für den Unterbau konstruierten Heizmatte erreichen.

Tanks für Getränke

Die gleichen Vorteile ergeben sich auch für Getränke – ganz gleich ob sie mit oder ohne Kohlensäure versetzt sind. Neben Druck und Temperatur kommt es bei manchen Produkten besonders auf den Verschluss an. Sie müssen luftdicht verpackt sein, damit keine Inhaltstoffe verloren gehen. Armaturen und Fittings sollten also so gewählt werden, dass sie überschüssige Luft entziehen und die Behälter sicher abdichten.

IBC Container in SCHWARZ auf Kunststoffpalette NEU 1000 Liter lebensmittelecht

Deckelüberlaufsysteme und -einläufe generieren eine saubere Befüllung und verhindern die Ablagerung von Kondenswasser. Hähne und Adapter ermöglichen zudem eine hygienisch unbedenkliche Entnahme der flüssigen Lebensmittel.

Rührwerke sorgen für Bewegung

Sämtliche Lebensmittel benötigen während langer Standzeiten Bewegung. Das gilt gleichermaßen für Öle, Fette und Getränke. Speziell für den Deckeleinlauf konzipierte Rührwerke sorgen für die notwendige Zirkulation, damit sich am Boden keine Ablagerungen bilden.

IBC Ruehrwerk Schnellmischer mit E-Antrieb VARIO 600 m Pas lebensmittelecht IBC Schneckengetriebe Ruehrwerk mit E-Antrieb 2000 m Pas lebensmittelecht

Tanks verbinden, Lebensmittel herstellen

Intermediate Bulk Container eignen sich in der Lebensmittelindustrie nicht nur für die Lagerung und den Transport; sie dienen ebenso der Herstellung. Mittels Tankverbindungen können mehrere Container miteinander verbunden werden. Es besteht die Möglichkeit, Zutaten in der gewünschten Menge zusammenzuführen und zum Endprodukt zu vereinen. Als Beispiel wäre hier eine Spezi zu nennen, bei der Limonade und Cola miteinander vermengt werden.

IBC Adapter S60x6 DN50 Tankverbindung fuer 2 IBC mit 32mm Spiralschlauch

IBC Tanks sind aus der Lebensmittelindustrie nicht wegzudenken

Die Anwendungsmöglichkeiten von IBCs für Lebensmittel sind weitreichend. Sie ermöglichen in der Lebensmittelindustrie einen sicheren und ökonomischen Warentransport und erweisen sich bei der Lagerung als gute Alternative. In manchen Produktionsstätten bestehen mittlerweile ganze Anlagen aus kombinierten Tanks, die zur Herstellung von Getränken dienen. Weitere Vorteile ergeben sich aus der Langlebigkeit und der gesicherten Ersatzteilversorgung.