Startseite | IBC Kreativ | Mobile Bar bauen mit einem IBC
© Kzenon / Fotolia.com

Mobile Bar bauen mit einem IBC

« Das Highlight für Ihre Partys »

Ein Intermediate Bulk Container (IBC) kann viel mehr, als einfach nur Flüssigkeiten aufnehmen. Er eignet sich zum Beispiel ganz prima dafür, ein hippes Leuchtmöbel aus ihm zu machen. Von da ist der Schritt dann gar nicht mehr weit hin zu einer mobilen Bar. Wie man so eine Bar bauen kann und wie Sie eingesetzt wird, erfahren Sie bei Ihrem Spezialisten für IBCs!

So richtig gemütlich wird bekanntlich erst an der Bar

Sie ist ein ungemein beliebter Treffpunkt, an dem Menschen sehr schnell zusammenfinden und miteinander ins Gespräch kommen. Die professionelle Gastronomie weiß den Wert der Bar oder Theke zu schätzen. Nicht umsonst kommt dem Tresen in nahezu jedem Lokal eine ganz besondere Bedeutung zu. Und auch bei Firmenevents, Messen und Kongressen, eben bei Veranstaltungen aller Art, spielen Bars eine zunehmend größere Rolle. Von Vorteil ist dabei natürlich, wenn es sich um eine mobile Bar handelt, die sich zudem in Form und Funktion von den altbekannten Modellen unterscheidet. Ein Container etwa, der mit einem IBC-LED-Beleuchtungseinsatz ausgerüstet ist, stellt definitiv nicht nur einen außergewöhnlichen Blickfang dar, sondern sorgt von Anfang an für eine lockere Behaglichkeit. Mobil ist man mit ihm obendrein. Stellt sich die Frage: Wie kann man sich so eine mobile Bar bauen? Die Antwort: Es ist sogar einfacher, als man zunächst denkt.

600l IBC LED Kubik® Stehtisch, EEK: A (A+++ bis D)600l IBC LED Kubik® EEK: A (von A+++ bis D)

Was man für einen Tresen aus IBCs so alles braucht

Die zentralen Elemente unserer mobilen Barkonstruktion sind natürlich gebrauchte, aber wieder aufbereitete IBCs. Sie bilden einerseits den Korpus des Tresens und können andererseits auch zum Bau einer raffinierten Rückwand genutzt werden. Ganz bewusst ist hier von mehreren Containern die Rede. Zwar funktioniert das Ganze auch nur mit einem einzigen Exemplar, allerdings bietet dieser dann nur wenigen Gästen Platz. Zu den Vorteilen von IBCs gehört eben, dass sie sich problemlos aneinanderreihen und auch stapeln lassen. Wichtig ist dabei vor allem der LED-Leuchteinsatz. Am besten man besorgt sich IBC Container, die bereits mit so einem Einsatz ausgestattet sind. Der LED Kubik wäre hier zum Beispiel eine sinnvolle Lösung. Die Tankblase wird dabei von innen heraus gleichmäßig beleuchtet. Unterschiedliche Farben sind ebenso möglich wie ein beständiger Wechsel der Farbgebung. Um so einen LED Kubik in Betrieb zu nehmen, braucht es dann nur noch einen Stromanschluss. Alternativ kann man natürlich die Tankblase auch selbst mit LEDs ausstatten.

Leuchteinheit für IBC LED Kubik® EEK: A (von A+++ bis D)Das zweite wichtige Element, das wir benötigen, um eine mobile Bar bauen zu können, ist eine Tischplatte. Man kann entweder eine durchgehende Platte wählen, die alle IBCs abdeckt. Oder aber man entscheidet sich dafür, jeden einzelnen IBC mit einer passenden Platte auszustatten. Letzteres hat den Vorteil, dass dadurch mehr Flexibilität möglich ist. So lässt sich der Tresen bei Bedarf etwa problemlos erweitern. Außerdem sind unterschiedliche Formgebungen möglich – etwa eine L-Form oder auch U-Form.

Werden nicht alle zur Verfügung stehenden IBCs für den Tresen gebraucht, lässt sich dann daraus auch gleich noch ein Stehtisch bauen. Als Plattenmaterial eignen sich Holz oder Kunststoff. Wichtig ist, dass sich die Platte leicht abwischen lässt und keine Flüssigkeiten aufsaugt und dabei aufquellt – ein Glas fällt bei guter Stimmung bekanntlich gerne mal um. Befestigt wird die Platte ganz einfach mit Klemmen, die an ihrer Unterseite angebracht werden.

Übrigens gibt es bereits fertig ausgestattete IBCs als Stehtische bzw. mobile Barelemente zu kaufen. Sie sparen jede Menge Zeit und können sofort damit beginnen, die mobile Bar zu bauen.

Mobile Bar individuell gestalten

Wie konkret unsere Barkonstruktion aussehen soll, hängt von zwei Faktoren ab – nämlich vom zur Verfügung stehenden Platz und von der Art der Veranstaltung, bei der sie zum Einsatz kommen soll. Bei einer kleinen Familienfeier reichen meist schon zwei oder drei aneinandergereihte Container aus. Bei einem größeren Firmenevent, einem Messeauftritt oder auch dem professionellen Catering hingegen, ist es ratsam die gesamte Konstruktion in Form eines Ls oder Us zu bauen. Das sieht nicht nur optisch besser aus, sondern erleichtert auch die Kommunikation unter den Gästen. Praktisch dabei: Im Prinzip müssen die einzelnen Elemente nur aneinandergestellt werden. Die Kabel für die Stromversorgung verlegt man am besten in Bodennähe und entlang der Europaletten, auf denen die Tankblasen ruhen.

Tischplatte für IBC LED Kubik® als Stehtisch Tank

Rückwand und Stehtische

Um unserer Mobil-Bar einen zusätzlichen Kick zu geben, kann eine Rückwand aus beleuchteten Containern wahre Wunder bewirken. Zu den Vorteilen, die ein IBC Container nun mal mit sich bringt, gehört ja, dass er sich stapeln lässt. Bis zu drei IBCs sind überhaupt kein Problem. Am besten man verwendet einen Gabelstabler, um sie aufeinander zu setzen. Es ist aber auch möglich, sie per Muskelkraft zu platzieren. Zwischen Rückwand und Tresen muss natürlich ausreichend Abstand eingehalten werden, damit die Servicekräfte auch problemlos ihre Arbeit erledigen können. Und weil womöglich der Platz auch an einem ausgesprochen langen Tresen begrenzt sein kann, ist die Kombination mit Stehtischen sinnvoll. Sie sollten etwas separiert stehen und die Möglichkeit bieten, sich abseits des Trubels in aller Ruhe zu unterhalten.

IBCs als Stehtische sind sinnvolle Ergänzungen zur mobilen Bar
© Irmelamela / Fotolia.com

Eine mobile Bar bauen: Verwendungszwecke

Sie sehen, eine mobile Bar zu bauen ist eigentlich gar nicht so schwer. Die Wirkung beleuchteter IBCs ist dennoch geradezu magisch. Klar, dass dadurch jede Veranstaltung, jedes Event von vorne herein einen ganz besonderen Touch erhält. Neben den klassischen Verwendungszwecken wie Familienfeiern, Haus- und Gartenpartys, Firmenveranstaltungen, Messeauftritten und Catering eignet sich die mobile Bar übrigens auch perfekt für stationäre Gastronomie. Ein Club beispielsweise kann dadurch enorm an ästhetischen Reizen gewinnen und seine Gäste faszinieren. Durch die flexible Formgebung, lässt sich die Konstruktion zudem leicht und sehr schnell anpassen – etwa dann, wenn eine spezielle Veranstaltung ansteht und mehr Platz benötigt wird. Kurzum: Eine IBC-Bar ist ein Highlight auf jeder Fete, das Ihre Gäste sicher nicht so schnell vergessen werden.