Startseite | IBC im Garten | Gartenbewässerung im Set
© maykal - stock.adobe.com

Gartenbewässerung im Set

« Einfache Komplettsets zur Regenwassernutzung erleichtern die Pflege von Pflanzen »

Eine Gartenbewässerung, die auf der Nutzung von Regenwasser und der Tröpfchenbewässerung basiert, ist eine sinnvolle und sehr komfortable Angelegenheit. Allerdings wird zum Aufbau eines derartigen Systems jede Menge Zubehör benötigt, das man sich mitunter mühsam zusammensuchen muss. Ein komplettes Bewässerungsset kann hier genau die clevere Alternative sein, die einem viel Zeit und Mühe erspart. Was genau so ein Komplettset enthalten sollte und welche Vorteile es sonst noch bietet, können Sie hier lesen.

Erholsame Gärten wollen gepflegt sein – am einfachsten mit Set zur Bewässerung

Die meisten Menschen wünschen sich wohl, dass ihr Garten ein idyllischer Rückzugsort ist, an dem man sich erholen und der Natur näherkommen kann. Damit das allerdings klappt, müssen im Sommer die Pflanzen dort regelmäßig gegossen werden. Gerade bei etwas größeren Gärten kann das sehr schnell zur mühevollen und alles andere als erholsamen Herausforderung werden. Spätestens dann denkt man meistens über ein System zur Bewässerung nach. Ebenso effektiv wie sinnvoll ist dabei die Kombination von Regenwassernutzung und Tropfbewässerung. Viele schreckt allerdings das viele Zubehör ab, das man dafür benötigt. Mittlerweile gibt es aber für beides Komplettsets, die alles enthalten, um sofort loslegen zu können. So ein Gartenbewässerung Komplettset erleichtert einem den Einstieg somit enorm. Vor allem aber kann man sich als Nutzer auch darauf verlassen, dass die einzelnen Komponenten auch wirklich zueinander passen. Höchste Zeit also, sich einmal ein bisschen näher mit diesen Lösungen zu beschäftigen.

Ein wunderschöner Garten bedarf viel Pflege
© stockpics – stock.adobe.com

Ein IBC Set für die perfekte Regenwassernutzung

Um ein System aufbauen zu können, in dem die Regenwassernutzung und die Tropfbewässerung kombiniert sind, muss zuerst einmal Regenwasser gesammelt werden. Dazu benötigt man zwingend ein Fallrohr und einen Regendieb, der das Wasser vom Rohr in einen Tank umleitet. Statt die benötigten Teile einzeln zu kaufen, kann man auch hier auf ein spezielles Bewässerungsset zurückgreifen. Es besteht aus einem Intermediate Bulk Container (IBC), dessen Fassungsvermögen 1000 Liter betragen sollte, einem sogenannten Fallrohr Automaten und einem Schwanenhals, der als Verbindung zwischen Automat und IBC Container dient. Die drei Komponenten, die in so einem Set enthalten sind, sind genau aufeinander abgestimmt.

IBC zur Regenwassernutzung
© Goodpics – stock.adobe.com

Das bedeutet: Alles passt von Anfang an perfekt zusammen. Man muss die einzelnen Teile nur noch anschließen bzw. verbauen. Der Fallrohrautomat wird in das Fallrohr eingesetzt. Dafür muss in der Regel ein Teilstück aus dem Rohr herausgeschnitten werden. Ist der Automat eingebaut, dann verbindet man ihn über den Schwanenhals mit der Einfüllöffnung des Containers. Wen der Ausdruck Schwanenhals irritiert: Gemeint ist damit eine kurze, aber relativ flexible Schlauchverbindung. Auf diese Weise ist es ohne großen Aufwand möglich, einen IBC Container als Regenwassertank in unmittelbarer Nähe des Fallrohrs zu positionieren. Der IBC ist dann der Ausgangspunkt für das Bewässerungssystem für den Garten. Meist muss noch eine Gartenpumpe dazwischengeschaltet werden, um das Wasser auch über eine längere Strecke hinweg transportieren zu können. Die Pumpe ist grundsätzlich nicht im IBC-Regenwasser-Set enthalten, sondern muss separat gekauft werden.

1000l IBC Regenwassertank mit 80m² Fallrohrautomat + Schwanenhals

Gartenbewässerung im Set: So wird die Tropfbewässerung zum Kinderspiel

Bei der sogenannten Tröpfchenbewässerung wird jede einzelne Pflanze direkt im Wurzelbereich mit Wasser versorgt – und zwar tröpfchenweise. Dadurch lassen sich Streuverluste vermeiden und somit auch jede Menge Wasser sparen. Die Methode ist also äußerst ressourcenschonend und gut für die Umwelt. Da im Prinzip jede einzelne Pflanze angesteuert werden muss, ist der Aufbau eines Leitungssystems unerlässlich. Dieses besteht in der Regel aus einer Hauptleitung, die vom IBC Container wegführt, mehreren Seitenleitungen, die von der Hauptleitung zu den Pflanzen abgehen, sowie aus Tropfern, Ventilen, Verzweigungen und Befestigungsmaterialien.

Tröpfchenbewässerung
© orestligetka – stock.adobe.com

Würde man sich diese Elemente einzeln zusammensuchen müssen, würde das wahrscheinlich ein unnötig großer Aufwand sein. Zum Glück gibt es auch hier das passende Komplettset für die Gartenbewässerung. Ähnlich wie das IBC Set enthält es nur Komponenten, die genau aufeinander abgestimmt sind. Man kann sich mehr oder weniger blind darauf verlassen, dass die einzelnen Teile mühelos zu einem individuellen System zusammengefügt werden können. Ist das Gartenbewässerung Komplettset mit Zeitschaltuhr ausgestattet, dürfte es absolut alle Wünsche erfüllen. Über die Zeitschaltuhr ist es nämlich möglich, das System zur Bewässerung automatisch und ohne Anwesenheit der Gartenbesitzer zu betreiben.

Tropfbewässerungsset mit Zeitschaltuhr

Warum die Gartenbewässerung im Set grundsätzlich von Vorteil ist

Komplettsets sind mittlerweile aus vielen Bereichen bekannt. Sie bieten einfach mannigfaltige Vorteile, die eindeutig für die Anschaffung sprechen. So besteht in unserem Fall ein Set für die Gartenbewässerung eben aus allem, was man wirklich braucht, um durchstarten zu können. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass es sich jederzeit ohne große Schwierigkeiten erweitern lässt – zum Beispiel dann, wenn zusätzliche Flächen im Garten genutzt werden sollen. Das System kann also wachsen und an sich eventuell ändernde Gegebenheiten angepasst werden. Ein weiterer Vorteil: Die Gartenbewässerung im Set zu kaufen, ist in der Regel deutlich günstiger, als die einzelnen Teile zu erwerben. Der Setpreis liegt meist unterhalb der Gesamtsumme der einzelnen Teile. Und gerade für Einsteiger wichtig: Ein Komplettset vermittelt ein hohes Maß an Sicherheit.

Gartenbewässerung mit System
© denfotoblog – stock.adobe.com

Man weiß damit, dass man nichts vergessen hat und dass die einzelnen Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Da der Aufbau der Tröpfchenbewässerung genügend Herausforderungen bereithält, ist das schon mal eine sehr beruhigende Grundlage. Übrigens: Ein Bewässerungssystem sollte möglichst gut geplant sein. Anhand dieser Planung lässt sich dann auch relativ genau sagen, welches Material man tatsächlich benötigt. Bei einem großen Garten kann da die Anschaffung von zwei Sets sinnvoll sein. Oder aber man kombiniert ein Einsteigerset mit einem Aufbauset. Noch einmal: Das Bewässerungsset hält einem alle Möglichkeiten offen. Sogar Kombinationen mit Mikrobewässerungs-Komponenten sind denkbar.