Startseite | IBC Kreativ | Planschbecken selber bauen
© tkphotography / Fotolia.com

Planschbecken selber bauen

« IBC Upcycling zur Freude der Kinder »

Für kleine Kinder gibt es im Sommer kaum etwas Schöneres, als im Wasser zu plantschen. Ein Planschbecken im eigenen Garten wird da schnell zum perfekten Wohlfühlort für die Kids, in dem sie jede Menge Spaß haben können. Wer etwas Hochwertigeres gegenüber engen Plastikplanschbecken oder gar aufblasbaren Versionen haben möchte, kann sich mit einem IBC Container ganz leicht ein Planschbecken selber bauen. Wie das genau geht und worauf Sie unbedingt achten müssen, erfahren Sie hier.

Do it yourself: das DIY-Planschbecken

Wasser zieht vor allem kleine Kinder geradezu magisch an. Sie lieben es, darin herumzutoben oder Gummitiere schwimmen zu lassen. Klar, dass da im Sommer ein eigenes Becken im Garten ein Muss ist. Für gewöhnlich holen Eltern dafür die aufblasbare Variante aus dem Baumarkt. Sie ist praktisch und kostet nicht viel. Allerdings stimmt dabei häufig die Qualität nicht. Einen zweiten Sommer erleben sie oft nicht. Warum also nicht ein deutlich ansehnlicheres, stabileres und langlebigeres Planschbecken selber bauen? Mit einem gebrauchten IBC ist das überhaupt kein Problem. Selbst ungeübte Hobbyhandwerker schaffen es relativ schnell, so einen Container in einen individuellen Planschpool zu verwandeln. Der Aufwand und die Kosten dafür halten sich in Grenzen – erst recht, weil der selbstgebaute Kinderpool garantiert lange hält. Wie erklären Ihnen hier Schritt für Schritt, wie sie vorgehen müssen, welche Materialien Sie benötigen und auf was Sie unbedingt achten müssen.

1000l IBC Wassertank GESPÜLT auf Stahlpalette 1000l IBC Wassertank GESPÜLT auf Kunststoffpalette

Vorüberlegungen: Immer die Kinder im Blick behalten

Ein Becken zum Planschen selber zu bauen, macht Spaß. Damit es aber auch für die Kinder passt und nicht zur Gefahr wird, sind einige Vorüberlegungen unerlässlich. Unser Planschbecken soll im Kern aus einem IBC bestehen. Das zentrale Element dabei ist die Tankblase, die das Wasser hält. Die Blase ist im Prinzip das eigentliche Becken. Damit sie das auch sein kann, muss sie abgeschnitten werden. Dabei spielt die Höhe eine wichtige Rolle. IBCs mit einem empfehlenswerten Fassungsvermögen von 1 000 Litern haben in der Regel eine Höhe von rund 115 Zentimetern. Für Erwachsene wäre das kein Problem. Sie können nicht nur locker über den Rand steigen, sondern laufen auch nicht Gefahr zu ertrinken. Bei kleinen Kindern sieht das natürlich anders aus. Üblicherweise haben Pools für Kinder eine Randhöhe von 30 bis maximal 50 Zentimeter. In diesem Spektrum sollte sich auch die Höhe unseres selbstgebauten Planschbeckens bewegen. Das bedeutet aber, dass mehr als die Hälfte der Tankblase abgeschnitten werden muss. Und weil die Gitterbox, in der sich die Blase befindet, dieser Stabilität gibt, muss auch die Box entsprechend gekürzt werden.

Ein Kind beim planschen
© Yvonne Bogdanski / Fotolia.com

Ein Planschbecken zu bauen bedeutet auch, die Sicherheit der Kinder im Blick zu haben. Die können nämlich in einem zu hohen Planschbecken nicht nur ertrinken, sondern sich unter Umständen an den Schneidekanten verletzen. Möglichst sorgfältiges Arbeiten ist daher ebenso Pflicht, wie ein sauberes Ab- oder Rundschleifen aller Kanten. Für die Bemalung des Pools führt kein Weg an ungiftiger Farbe vorbei. Und die Befüllung mit Wasser sollte nie komplett erfolgen. Als Faustregel gilt, dass das Wasser dem sitzenden Kind höchstens bis maximal über den Bauchnabel reichen sollte. Kleinkinder im Alter von ein bis drei Jahren dürfen niemals ohne Aufsicht planschen. Übrigens muss man sich keine Sorgen darum machen, dass ein gebrauchter Container für die Kinder gefährlich sein könnte. Die gebrauchten Tanks sind nämlich allesamt rekonditioniert und gründlich von allen früheren Inhaltsstoffen gereinigt worden.

Ein Planschbecken selber bauen: Diese Materialien und Werkzeuge benötigen Sie

Neben einem gebrauchten IBC Container braucht es für unseren Eigenbau noch Nut-und-Feder-Bretter, die Sie sich im Baumarkt am besten gleich in die richtige Länge schneiden lassen. Darüber hinaus sind Vierkanthölzer, vier Abschlussbrettchen, Schrauben mit Muttern sowie ungiftiger, lösungsmittelfreier Lack vonnöten. Bei den Werkzeugen kommt man um eine Stichsäge samt Sägeblättern für Holz und Metall sowie um eine Bohrmaschine und einen Akkuschrauber nicht herum. Empfehlenswert sind auch eine Schleifmaschine bzw. Schleifpapier. Zudem gehören eine möglichst lange Wasserwaage, ein Stift und ein Pinsel zur Grundausstattung.

Benötigtes Werkzeug für einen Umbau eines IBCs zu einem Planschbecken
© Chepko Danil / Fotolia.com

Schritt 1: Tankblase und Gitterbox kürzen

Um unser Planschbecken zu bauen, müssen als erstes Tankblase und die Gitterbox auf die entsprechende Höhe gekürzt werden. Wichtig ist, dass beides am Ende dieselbe Höhe hat und plan abschließt. Dazu wird zunächst das gewünschte Maß punktuell am Tankkorpus angezeichnet. Dann entnimmt man die Blase aus der Box und verbindet die einzelnen Punkte mit Hilfe einer Wasserwaage zu einer durchgehenden Linie auf allen vier Seiten. Entlang dieser Linie erfolgt anschließend der Schnitt mit der Stichsäge. Eventuell muss zuvor ein kleines Loch gebohrt werden, damit das Sägeblatt eindringen kann. Das abgeschnittene Oberteil kann später als Deckel oder als Pflanzgefäß verwendet werden. Analog verfährt man dann mit der Gitterbox. Wichtig ist hier knapp oberhalb einer Querstrebe zu schneiden. Die Schneideränder von Tank und Box werden dann gründlich entgratet und abgeschliffen.

MIt einer Stichsäge Holz zurecht sägen
© schankz / Fotolia.com

Schritt 2: Verkleidung anbringen

Damit die Verkleidung an unserem IBC-Becken angebracht werden kann, müssen zunächst oben und unten an der Gitterbox rundumlaufenden Führungsleisten aus Vierkanthölzern angeschraubt werden. Die obere Leiste sollte dabei höhengleich mit Tank und Box abschließen. Besteht die Europalette, auf der der Container steht, aus Holz kann hier die untere Leiste angebracht werden. Wichtig ist dann allerdings, dass die entsprechende Höhe bei der Bretterlänge hinzugerechnet wird. Anschließend bringt man dann die Nut-und-Feder-Bretter an. Sie werden einfach mittels Akkuschrauber und Holzschrauben befestigt. Eventuell müssen die Bretter an den Seitenabschlüssen mit der Stichsäge der Länge nach zugeschnitten werden. Wichtig ist, eine Aussparung für den Auslaufhahn des Tanks zu lassen, weil durch ihn das Planschbecken bequem entleert werden kann. Dann geht es an die Abdeckung auf der Oberseite. Bei den dafür vorgesehenen vier Brettern sind an den schmalen Seiten Winkelschnitte im 45-Grad-Winkel nötig. Die Bretter werden einfach von oben an der oberen Führungsleiste angeschraubt und anschließend gut abgeschliffen.

IBC Kugelhahn S75x6 (75mm) ALU Überwurf EPDM DN50 IBC Kugelhahn S60x6 (60mm) ALU Überwurf Camlock EPDM DN50

Schritt 3: Lackieren und gestalten

Damit sich der reduzierte IBC Container endgültig in Planschbecken für Kinder verwandeln kann, muss die Verkleidung nun nur noch lackiert werden. Hier empfiehlt sich eine möglichst bunte und knallige Gestaltung. Je nach Alter der Kinder können diese auch bei diesem Arbeitsschritt mit einbezogen werden. Das macht ihnen nicht nur große Freude, sondern sorgt auch für einen gewissen Stolz. Ein Planschbecken selber zu bauen und dabei die Kinder tatkräftig mitmachen zu lassen ist schließlich für alle Beteiligten ein Spaß.

Wer ohnehin am Bauen ist, dem empfehlen wir außerdem für die Erwachsenen gleich einen IBC Whirlpool mitzubauen!