Startseite | IBC Zubehör | IBC Container Pumpe
© animaflora / Fotolia.com

IBC Container Pumpe

« Nützliches Zubehör zum Fördern von Flüssigkeiten »

Intermediate Bulk Container sind zum Sammeln und Lagern von Flüssigkeiten ideal. Auch die Entnahme gestaltet sich in der Regel dank dem integrierten Auslaufhahn relativ problemlos. Wer dabei allerdings eine größere Effektivität und mehr Komfort haben möchte, verwendet am besten eine IBC Container Pumpe. Wie diese funktioniert und was es zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Wasser aus dem Tank

Es ist denkbar einfach: Hahn aufdrehen – und das Wasser fließt. Tatsächlich gestaltet sich die Wasserentnahme aus einem IBC Container denkbar einfach. Da jeder Container mit einer Auslaufarmatur an der Tankblase ausgestattet ist, muss tatsächlich nur der Hahn geöffnet werden. Allerdings dauert es dann, bis ein Eimer oder eine Gießkanne gefüllt ist. Der Grund dafür ist der fehlende Wasserdruck. Ohne ausreichend Druck aber folgt der Wasserstrahl aus dem Hahn im Wesentlichen nur der Schwerkraft. Für das Befüllen eines Eimers mag das noch reichen.

1000l-ibc-wassertank-gespuelt-auf-holzpalette

Wer jedoch mit dem Wasser aus dem IBC seinen Rasen gießen oder Reinigungsarbeiten durchführen möchte, kommt damit nicht weit. Dann braucht es zwingend einen höheren Wasserdruck. Und der kann in so einem Fall nur von einer Pumpe kommen. Einen Wassertank mit einer Pumpe auszurüsten ist weder aufwendig noch besonders teuer. Hier zeigen sich erneut die Vorteile, die ein Container nun mal mit sich bringt. Auch für den Einsatz einer Container-Pumpe bringt er nämlich alle Voraussetzungen bereits mit.

Druck ist alles: Wieso genau es für den IBC Container eine Pumpe braucht

Wer einen Wasserhahn in seiner Wohnung aufdreht, erlebt unter normalen Umständen, dass das Wasser förmlich daraus hervorschießt. Der Grund dafür ist der Wasserdruck, mit dem der zuständige Wasserversorger das Wasser bereitstellt. In der Regel bewegt er sich zwischen zwei und acht bar. Für Neubauten ist ein Mindestdruck von zwei bar vorgeschrieben. Das herkömmliche Leitungsnetz in einem Haus ist auf einen Maximaldruck von zehn bar ausgelegt.

ibc-deckel-mit-ueberfuellsicherung-mit-pumpenanschluss-entlueftung

Bei einem IBC Container fehlt dieser Druck naturgemäß. Hier sind es lediglich das Gewicht des Wassers im Tank und die Schwerkraft, die das Wasser aus der Tankblase fließen lässt – entsprechend langsam, versteht sich. Zwar könnte man den Druck erhöhen, indem der Wasserspeicher höher gestellt wird. Jedoch müsst die Fallhöhe des Wassers dann unter Umständen zwischen ein und zwei Meter betragen, um eine einigermaßen signifikante Wirkung zu erreichen. Normalerweise ist das nicht praktikabel.

Um wirklich Wasser aus einem IBC Container mit einem relativ hohen Druck entnehmen zu können, kommt man deshalb um den Einsatz einer Pumpe nicht herum.

Regenwassertank mit Pumpe: Welche Art von Pumpe sich am besten eignet

Pumpen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie werden entweder per Hand betrieben oder durch einen Elektromotor. Die ideale Wasserpumpe ist zweifellos eine sogenannte Tauchpumpe. Sie wird über die Öffnung am oberen Rand des Containers direkt in die Tiefen der Tankblase eingelassen. Sie steht damit natürlich mitten im Wasser und fördert von dort das Nass nach oben bzw. nach draußen. Betrieben wird eine Tauchpumpe grundsätzlich mit Strom. Die Geräte sind dabei derart effektiv gegen Feuchtigkeit abgedichtet, dass man sich keine Sorgen über eventuelle Unfälle oder Beschädigungen machen muss.

Regenwassertank mit Pumpe
© animaflora / Fotolia.com

Passende Tauchpumpen

Moderne Tauchpumpen haben die Form eines Zylinders. Die Elektrik steckt folglich in einem zylindrischen Kunststoffgehäuse. Wichtig ist, dass dieses Gehäuse durch die Einfüllöffnung des IBC Containers passt. Das kann bei manchen Modellen durchaus problematisch sein.

tauchpumpe
© Ozgur Coskun / Fotolia.com

Bei einem Gerätedurchmesser zwischen 14 und 15 Zentimetern, den gerade günstige Modelle häufig aufweisen, wird es mitunter eng. Vor dem Kauf muss deshalb unbedingt abgeklärt werden, ob sich die Pumpe auch tatsächlich einführen lässt. Findet man kein passendes Exemplar, muss die Öffnung vergrößert werden, indem man beispielsweise mit der Stichsäge ein größeres Loch in den Tank schneidet. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass die Einfüllöffnung noch andere Aufgaben zu erfüllen hat.

ibc-deckel-einlauf-fuer-200m2-regendieb-pro-garantia-inkl-verbindungsset

Beispielsweise ist dort sehr häufig auch der Einfüllbereich des Regensammlers. Außerdem sollte eine Möglichkeit geschaffen werden, die größere Öffnung verschließen zu können, um eine Verschmutzung des Inhalts zu vermeiden. Schließlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass letztlich über die Öffnung das Wasser entnommen wird – und zwar mittels eines Schlauchs, der vom Pumpgehäuse aus ins Freie führt.

ibc-deckel-einlauf-fuer-50m2-fuellautomat-garantia-inkl-verbindungsset

Berücksichtigen sollte man im Übrigen die Leistungsfähigkeit der Tauchpumpe. Üblicherweise bewegt sie sich in einem Bereich zwischen zwei und fünf bar. Zwischen zwei und drei bar sollten es dann als Minimalanforderung schon sein, damit der Wassertank mit Pumpe wirklich funktioniert.

Zubehör für die IBC Container Pumpe

Da die Wasserentnahme aus dem Tank nicht mehr über den integrierten Ablaufhahn erfolgt, sobald eine Tauchpumpe zum Einsatz kommt, bedarf es natürlich eines Schlauchs. Darüber hinaus sind passende Schlauchklemmen nötig, mit denen der Schlauch an der Wasserpumpe im IBC Container befestigt wird.

schlauch-klemme-9mm-band-w1-din3017 schlauch-klemme-9mm-band-w2-edelstahl-din3017 schlauch-klemme-12mm-band-w1-din3017

Selbstredend funktioniert nichts ohne Stromanschluss. Ist der nicht in unmittelbarerer Nähe des Standorts, kommt man auch nicht um ein Verlängerungskabel herum. Wird das Wasser direkt zum Gießen oder Reinigen verwendet, muss der verwendete Schlauch die entsprechende Länge haben. Außerdem ist ein Gießaufsatz zwingend erforderlich.

25m-spiralschlauch-25mm-1-saug-druckschlauch spiralschlauch-saug-druckschlauch

Wichtig ist in diesem Zusammenhang übrigens, dass der Schlauch dem erzeugten Druck standhält. Der Wassertank kann freilich bei Verwendung einer IBC Container Pumpe nur als Basisstation genutzt werden. Das heißt konkret, dass der Schlauch von der Pumpe hin zu einem extern montierten Wasserhahn führt, an dem dann ein Gartenschlauch angebracht ist. Das Wasser aus dem Wassertank nimmt also einen kleinen Umweg. Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass sich ein bereits vorhandener Gartenschlauch flexibler einsetzen lässt, weil er eben gerade nicht fest an der Pumpe montiert ist.

schlauchverbinder-steckkupplung steckkupplung-schlauchverbinder y-stueck-steckkupplung-schlauchverbinder

Die gleiche Wirkung erreicht man, wenn nur ein kleines Schlauchstück aus dem IBC ragt, an das wiederum mittels Schlauchverbinder der eigentliche Gartenschlauch angeschlossen wird.

Für was sich eine IBC Container Pumpe sonst noch verwenden lässt

Ein Wassertank mit einer Container Pumpe wird in den allermeisten Fällen genutzt, um den Garten zu gießen. Allerdings ist das nicht zwingend die einzige Verwendungsmöglichkeit. In Betracht kommen beispielsweise auch Reinigungsarbeiten. Der Druck, der dabei erzeugt wird reicht in der Regel aus, um grobe Verschmutzungen von Fließen, Bodenplatten oder Fassaden zu lösen. Auch Autowaschen ist dann kein Problem mehr. Die Verwendung muss sich darüber hinaus nicht auf den privaten Bereich beschränken. In der Industrie und im Gewerbe kann die Kombination aus IBC und einer Tauchpumpe sinnvoll sein.

Auto waschen
© herraez / Fotolia.com

Zu beachten gilt es allerdings, dass herkömmliche Pumpen nur auf Wasser ausgelegt sind. Andere Flüssigkeiten lassen sich häufig damit nur schwer bewegen. Stichwort: Viskosität. Dennoch bietet eine IBC Pumpe eine hohe Flexibilität. Ideal ist natürlich, wenn man beim IBC Container Kauf bereits die Möglichkeit berücksichtigt, daraus einen Wassertank mit Pumpe zu machen.