Startseite | IBC Zubehör | IBC Wasserhähne

IBC Wasserhähne

« So setzen Sie den IBC im Garten ein oder tauschen Verschleißteile aus »

Der Auslaufhahn an einem IBC ist so selbstverständlich, dass man sich mit ihm eigentlich so gut wie nie befasst. Dabei eröffnet das kleine Teil am unteren Ende des Containers ungewöhnlich viele Möglichkeiten, die sich bei Verwendung eines Adapters sogar noch steigern lassen. Höchste Zeit also, IBC Wasserhähne mal etwas stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Hier erfahren Sie deshalb, welche Arten von Hähnen es gibt, was sie können und wie ein Adapter ganz neue Einsatzgebiete eröffnen kann.

Was drinnen ist, muss irgendwann auch wieder raus

Bei einem Intermediate Bulk Container (IBC) ist dafür der Auslaufhahn zuständig. Über ihn erfolgt in der Regel die Entnahme des flüssigen Inhalts der Tankblase. Er ist damit so etwas wie das Gegenstück zur Einfüllöffnung an der Oberseite des Tanks. Und er stellt in einem gewissen Sinne die Verbindung zur Außenwelt dar. Kurzum: Ohne IBC Container-Wasserhähne wäre die hohe Funktionalität eines Containers nicht in vollem Umfang gegeben.

1000l IBC Regenwassertank mit 80m² Fallrohrautomat + Schwanenhals

Dumm nur, dass Auslaufhähne schon beinahe klassische Verschleißteile sind. Sie müssen folglich von Zeit zu Zeit erneuert werden. Das aber ist in der Regel kein Problem. Da sich die Wasserhähne wechseln lassen, ergeben sich sogar neue Möglichkeiten. Unter Verwendung eines Adapters lassen sich nämlich diverse Hähne und andere Anschlüsse an der Tankblase befestigen. Von besonderer Bedeutung ist hier vor allem ein Anschlussstück für einen Gartenschlauch. Der Wassertank lässt sich dann perfekt und ohne Umwege für die Gartenbewässerung nutzen. Kein Wunder also, dass diese Adapter zu einem wichtigen IBC Zubehör geworden sind.

                          Hahnstück Innengewinde x Steckkupplung         Schlauchstück Tülle Schnellkupplung Messing

Wie genau funktionieren eigentlich IBC Wasserhähne?

Über einen Wasserhahn lassen sich bekanntlich Flüssigkeiten aus einem geschlossenen System entnehmen. Das ist auch bei IBCs nicht anders. Über den Hahn lässt sich darüber auch die Menge steuern. Er funktioniert einerseits als eine Art Barriere, die in diesem Fall die Tankblase des Containers verschließt. Andererseits genügt eine einfache Drehung am Auslaufhebel des Hahns, um beispielsweise Wasser entnehmen zu können. Im Prinzip gibt es zwei Arten von Hähnen – nämlich den Klappenhahn und den Kugelhahn. Beim Klappenhahn ist im Inneren der Armatur eine Klappe verbaut, die den Durchfluss verschließt. Von dieser Klappe gibt es eine direkte Verbindung zum außen liegenden Hebel. Über ihn lässt sich die Klappe bewegen und somit öffnen bzw. schließen.

IBC Klappenhahn S60x6 (60mm) ETFE DN50

Ganz ähnlich verhält es sich mit einem Kugelhahn, nur dass hier im Inneren der Armatur eine Kugel verbaut ist, über die der Durchfluss geöffnet oder geschlossen wird. Damit wird auch deutlich, dass Auslaufhähne mechanische Bauteile sind, die über kurz oder lang verschleißen können. Das liegt in der Natur der Sache. Der Hahn muss dann gewechselt bzw. durch einen neuen ersetzt werden. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang: Es muss dabei immer auch die eingearbeitete Dichtung mit ersetzt werden, da diese meist beim Entfernen des Hahns zerstört wird.

IBC Kugelhahn S60x6 (60mm) ALU Überwurf EPDM DN50

Welche Rolle spielt der Auslaufstutzen an der Tankblase?

Der Auslaufstutzen am unteren Ende einer der beiden schmalen Seiten der Tankblase ist die eigentliche Öffnung des Tanks. Auf den Stutzen wird der Hahn bzw. ein Adapter montiert. Die Montage erfolgt dabei mit einem einfachen Schraubverschluss. Und der funktioniert so: Der Auslaufstutzen ist mit einem Außengewinde versehen. Darauf lässt sich kinderleicht der Überwurf bzw. die Überwurfmutter schrauben, über die alle Wasserhähne für IBC Container verfügen. Es versteht sich von selbst, dass die Mutter dafür mit einem Innengewinde ausgestattet sein muss.

1000l IBC Container mit Stahlmantel auf PE-Palette NEU

Nach dem gleichen Prinzip werden an dieser Stelle auch Adapter befestigt. In der Überwurfmutter befindet sich in den allermeisten Fällen eine Dichtung in Form eines großen O-Rings, die für zusätzliche Sicherheit sorgt. Der Auslaufstutzen erfüllt somit eine enorm wichtige Rolle. Ohne ihn ließe sich schlicht kein Wasserhahn montieren. Er ist ein integraler Bestandteil der Tankblase, auf den Zubehör aller Art aufgeschraubt werden kann. Damit er und später der aufmontierte Hahn stets frei zugänglich sind, gibt es in der Gitterbox, die die Blase umschließt, jeweils eine Aussparung.

IBC Kugelhahn S60x6 (60mm) ALU Überwurf Camlock EPDM DN50

Welche Adapter gibt es und wofür können sie verwendet werden?

Ein Adapter ist bekanntlich ein Bauteil, das es ermöglicht unterschiedliche Größen bzw. Normen zusammenzubringen. Ein Beispiel: Eine Steckkupplung für den Gartenschlauch hat einen viel geringeren Durchmesser als der Auslaufstutzen am Container. Will man am Container nun direkt einen Gartenschlauch anschließen, braucht es zwingend ein Bauteil als Zubehör, das diesen Größenunterschied ausgleicht – nämlich einen Adapter mit Steckkupplungssystem. Er kann mittels Überwurfmutter problemlos auf den Auslaufstutzen geschraubt werden. Die Steckkupplung selbst befindet sich dann am anderen Ende. Das Prinzip dahinter ist also denkbar einfach. Auf diese Weise lassen sich im Übrigen nicht nur Schlauchanschlüsse an der Tankblase montieren. Auch Wasserhähne aus Metall oder Verteilstücke können angebracht werden. Typischerweise sind IBC Wasserhähne ja aus Kunststoff gefertigt. Und dann ermöglichen Adapter noch eine wichtige Funktion. Über sie ist es schließlich auch möglich, mehrere Container miteinander zu verbinden.

IBC Adapter S60x6 - Steckkupplung "GARDENA" kompatibel

Wann müssen IBC Wasserhähne gewechselt werden?

Wie bereits erwähnt, sind Auslaufhähne typische Verschleißteile. Sie funktionieren rein mechanisch und nutzen sich deshalb zwangsläufig irgendwann ab. Meist führt das dann dazu, dass der Hahn nicht mehr dicht ist. Es kann aber auch zu einer deutlichen Einschränkung der Beweglichkeit des Betätigungshebels kommen. Sobald man merkt, dass der Auslaufhahn tropft oder der Hebel schwergängig ist, sollte ein Wechsel der Armatur erfolgen. Austauschen ist übrigens auch angeraten, sobald an der Verbindung zwischen Wassertank und Wasserhahn Wasser austritt. Dies liegt meist zwar nur an der dort verbauten Dichtung, jedoch ist es absolut empfehlenswert Dichtung und Hahn zur gleichen Zeit zu wechseln. Die Kosten dafür sind absolut überschaubar.